WINTERIMPRESSIONEN

Der 31. Januar 2004 in Dättwil

(Bildwechsel nach ca. 5 Sekunden; optimiert für Browser Microsoft Internet Explorer und Mozilla Firefox; Bilder: Ronald Höfliger)


Dättwil, 31.12.2004

Dättwil, 31.12.2004



Der grosse Schnee im Januar 2004

Erwähnenswert sind die Schneefälle vom 20. Januar, welche vielerorts ein kleineres Chaos verursachten. Zwar ging der Schneefall im Tagesverlauf rasch in Regen über, doch die Mengen waren beachtlich. So konnte sich über mehrere Tage - trotz wieder etwas milderen Temperaturen - eine dünne Schneedecke bis zum nächsten Schneefall retten. Am 27. Januar folgte erneut sehr intensiver Schneefall und bedeckte bei leichten Minustemperaturen die Region Solothurn/Aargau mit bis zu 20 cm Neuschnee. Die letzte Staffel feuchter Polarluft war dann auch das Schlussbukett und sorgte am 29. Januar für waschechte Schneestürme. Die Schneedecke war auf stolze 30 cm angewachsen und Dättwil präsentierte sich in den ersten Sonnenstrahlen nach der Schnee-Front wie ein Postkarten-Winterkurort...

Quelle: Wetterrückblick von SwissWetter (www.swisswetter.ch)